Die Vogelgrippe hat Oberösterreich erreicht! Bitte helfen Sie!

Odoo CMS - a big picture

Wir müssen unser gesamtes Geflügel einsperren.

Gestern Abend erreichte uns die Nachricht, dass am Mattsee an der Landesgrenze zu Oberösterreich eine Ente gefunden wurde, die am Vogelgrippevirus H5N8 verstarb. Diese Meldung sorgt auch in der PFOTENHILFE Lochen für akuten Handlungsbedarf. Schon heute, am 25.11.2016, tritt eine Verordnung in Kraft, nach welcher wir unser gesamtes Geflügel in geschlossenen Räumen ohne Freigang einsperren müssen. Dies betrifft nicht nur unsere Hühner, Hähne und Sittiche, sondern auch unsere Gänse, Schwäne und Pfauen, die normalerweise das ganze Jahr über Tag und Nacht im Freien verbringen. 

Schutzmaßnahmen müssen getroffen werden.

Wir tun alles in unserer Macht stehende, um so rasch wie möglich Unterkünfte für unsere gefiederten Freunde zu organisieren. Diese müssen jedoch teilweise erst von uns gebaut werden. Für unsere Wasservögel müssen wir zusätzlich noch eine Bademöglichkeit schaffen. Um den vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen gerecht zu werden, brauchen wir unter anderem spezielles Desinfektionsmittel, Schutzüberzüge und –überschuhe sowie Seuchenmatten.

Die PFOTENHILFE trifft dieser Vorfall unglaublich hart, denn unsere Reserven sind am Minimum. Jeden Tag nehmen wir neue Tiere auf, die in größter Not sind und dringend unsere Hilfe brauchen. Doch unser Budget reicht vor allem jetzt hinten und vorne nicht aus.

Bitte helfen Sie uns in diesen unglaublich schweren Stunden. Wir brauchen dringend Ihre Unterstützung!

Mit einem großen Dank im Herzen und tierlieben Grüßen,

Ihre 

Johanna Stadler

Hier gibt es weitere offizielle Infos vom Land Oberösterreich: weitere Infos

Schenken Sie Wärme

Schenken Sie Wärme

Betrag

EUR
15.0


Wie häufig möchten Sie diesen Betrag spenden?

Jetzt Spenden!